post

Wenn man an künstliche Intelligenz denkt, kommt den wenigsten Leuten zuerst die Social Media Plattform Pinterest als erster Technik-Gigant in den Sinn. Die Firma will das jedoch so bald wie möglich ändern.

Pinterest führt demnächst eine neue Abteilung in die Firmenstruktur ein, die sich ganz auf Machine Learning und künstliche Intelligenz spezialisieren wird. Diese nennt sich Pinterest Labs und wird von dem leitenden Wissenschaftler innerhalb der Firma geleitet: Jure Leskovec.

„Pinterest Labs bringt die besten Forscher, Wissenschaftler und Ingineure zusammen um gemeinsam an Bilderkennung, Benutzer-Modelling, Empfehlungssystemen und Datenanalytik zu arbeiten“, schreibt Leskovec in einem Post auf einem von Pinterest’s Blogs. Indem diese Themen und Bereiche bearbeitet und entwickelt werden – die Leskovec zufolge zu den anspruchvollsten Problemen von Machine Learning und künstlicher Intelligenz zählen – wird Pinterest alle Features, die auf optischer Suche und künstlicher Intelligenz basieren, weiter verbessern können. „Der Großteil von Pinterest ist erst in der Entstehung“, scherzt der Wissenschaftler.

Die genaue Zusammensetzung dieser neuen Abteilung ist jedoch noch nicht vollkommen klar. Leskovec wird mit einer kleinen Gruppe von Ingineuren die Abteilung leiten. Pinterest Labs wird zudem auch Ingineure aus anderen Bereichen der Firma beauftragen um an Forschungen mitzuarbeiten, mit Universitätspartnern zu arbeiten und auf Konferenzen und anderen Events zu sprechen.

Künstliche Intelligenz wird immer wichtiger für die 7 Jahre alte Firma. Obwohl die meisten Ingineure die in Pinterest Labs involviert sind in ihren bereits existierenden Teams bleiben, sucht Pinterest zur Zeit auch nach neuen Vollzeitkräften, die ausschließlich in der neuen Abteilung tätig sein sollen.

Das Ziel von dem ganzen ist es natürlich,  Machine Learning und künstliche Intelligenz zum Nutzen von Pinterest einzusetzen, um das Service für die Nutzer besser und schneller zu gestalten. Die Firma steigert ihre Bemühungen stetig und in der heutigen Zeit wird künstliche Intelligenz auch für Pinterest immer wichtiger.

Pinterest’s visuelle Suche und das Entdeckung-Feature waren in der Vergangenheit immer besonders wichtig für das  angebotene Service. Ein neues Feature namens „Lens“ erlaubt Nutzern die Seite zu durchsuchen, indem sie selbst Fotos mit ihrem Smartphone knippsen. Ein anderes Feature namens „Shop the Look“ zeigt ähnliche Kleidungsstücke oder Accessoires wenn man auf das Objekt innerhalb eines spezifischen Pins klickt. Dies ist keine neue Idee, da sie bereits von anderen Websiten und Plattformen umgesetzt wurde.

Jetzt wissen wir, dass diese paar Features erst den Anfang bilden. Wir sind alle sehr gespannt darauf, was Pinterest in Zukunft noch alles zu bieten haben wird! Stetige Entwicklung und Weiterentwicklung ist eben ein essentieller Bestandteil von technologischen Firmen, da sich auch die Technologie stetig ändert.

Als kleines Dankeschön fürs Lesen, findest du hier einen HP Gutschein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.